Deutsch

Herzlich willkommen in der Hochschulbibliothek!

GRID LIST
Beethoven

Musikwissenschaftliche Schriften der Hochschule für Musik und Theater München ; 17

08 Okt 2021
Beethoven-Aspekte : Spezifika und Tangenten in Literatur, Aufführungspraxis, Komposition…

Relaunch "Digitale Sammlung & Open-Access-Repositorium"

29 Sep 2021
Die "Digitale Sammlung" der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) dient der…

Märchenerzähler und Visionär - der Komponist Engelbert Humperdinck : sein Leben, seine Werke

08 Sep 2021
Zur Bestellung im WebOPAC Rezension von Peter Sühring auf info-netz-musik
Instrumentalpädagogik

Instrumentalpädagogik in Studium und Beruf

08 Sep 2021
Zur Bestellung im WebOPAC
Stradivari

Stradivari - Die Geschichte einer Legende

16 Jul 2021
Zur Bestellung im webOPAC
Buelow

Joachim Raff und Hans von Bülow

16 Jul 2021
Zur Bestellung im WebOPAC
Hier: Duo: Leonie Stoiber / Gyeongtaek Lee

Liedforum 2021

25 Jun 2021
Der Videomitschnitt des Liedforums 2021, der am 21. April 2021 als Livestream aus dem…
und über allem schwebt Richard

… und über allem schwebt Richard

24 Jun 2021
… und über allem schwebt Richard : Minna Wagner und Cäcilie Avenarius: Zwei Schwägerinnen…
Geck

Die kürzeste Geschichte der Musik

24 Jun 2021
Zur Bestellung im webOPAC
Klavierfestival2021 6

"Statt" Klavierfestival 2021

16 Jun 2021
Auf dem jährlich stattfindenden Klavierfestival an der Hochschule für Musik und Theater…
NOLde Beitragsbild NOL Apps iOS Android

Naxos Music Library auch als App für iOS und Android

02 Feb 2021
Die Naxos Music Library (NML) bezeichnet sich selbst als den weitweit größten…

Impressum

Herausgeber
Hochschule für Musik und Theater München
Arcisstraße 12
80333 München
Telefon (Zentrale): +49 (0) 89/289-03
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Hochschule für Musik und Theater München ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und staatliche Einrichtung (Art. 11 Abs. 1 BayHSchG). Sie wird gesetzlich vertreten durch ihren Präsidenten Prof. Dr. Bernd Redmann.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
USt-IdNr gemäß § 27a UStG DE811335517

Redaktion der Bibliotheksplattformen: bibliothek.hmtm.de, webOPAC, DBIS-HMTM, EZB-HMTM, EZproxy und Digitale Sammlung
Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater München
Susanne Frintrop (Leitung)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsausschluss
Die HMTM übernimmt keine Garantie dafür, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und aktuell dargestellt sind. Alle Angaben können ohne vorherige Ankündigung ergänzt, entfernt oder geändert werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die HMTM außerdem keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Virtuelle Ausstellungen

In kurzen Beiträgen berichtete apl. Prof. Dr. Iris Winkler mit Beginn der Nacherschließungsarbeiten des wertvollen Altbestands der Bibliothek aus der Gründungszeit des Königlich Bayerischen Conservatoriums für Musik ab 1846 ff. im Studienjahr 2020/2021 über interessante Fundstücke und Provenienzen auf der Startseite der Bibliothekswebseite. Diese Beiträge sind hier weiterhin zugänglich:

Zum 250. Geburtstag von Ferdinando Paër

Zum Karneval in Turin, Venedig, Mailand und Florenz: Simon Mayrs Ginevra di Scozia

 

 

Beethoven2

Zum Beethovenjahr 2020 präsentierte die Bibliothek auf ihrer Startseite ausgewählte Raritäten aus ihrem Bestand, die hier weiter zugänglich sind:

Folge 1: Die Ausgabe der sechs Streichquartette op. 18 im Oktavformat

Folge 2: Beethoven’s SINFONIEN 1‐9

Folge 3: Beethovens Macbeth und das Klaviertrio op. 70/1

Folge 4: Klavierquintett op. 16 - Quintett Es-Dur für Klavier und Bläser in historischer Aufführungspraxis

Folge 5: Beethoven in Paris

Folge 6: Beethoven in München

 

 

 

 

 

 

 
Portrait Beethovens mit der Partitur zur Missa Solemnis / Joseph Karl Stieler (1781–1858)

Unterkategorien

Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service Text für Nutzungs und Service

tunnelblickmagazin.jpgPortrait der Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater München

Die Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater München ist eine zentrale Einrichtung der Hochschule (Art. 19 Abs. 5 Satz 2,1 BayHSchG). Sie organisiert den gesamten Bestand an Literatur der Hochschule sowie die für deren Beschaffung, Verwaltung und Bereitstellung erforderliche Infrastruktur. 

Der Bibliotheksbestand umfasst mehr als 100.000 Medieneinheiten, darunter ca. 80.000 Noten, ca. 10.000 CDs, DVDs, LPs und 20.000 Bücher zu einem inhaltlich breiten Spektrum von Alter bis Neuer Musik, Musiktheater, Jazz und Volksmusik. Sie sammelt und bewahrt Aufführungsmaterialien, wissenschaftlich-kritische Editionen sowie musikpraktische Ausgaben für alle Instrumente, Gesang (Operngesang, Konzertgesang, Liedgestaltung, Jazzgesang), verschiedene Chöre, Kammermusik-Ensembles und Orchester der Hochschule. Sie versorgt darüber hinaus die Studiengänge Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Musiktheorie, Tanz, Kultur- und Musikmanagement mit Literatur vom Lehrbuch bis hin zur Forschungsstufe in den Promotionsfächern. Nicht zu ihrem Sammlungsprofil gehören die an der Theaterakademie gelehrten Fächer: Dramaturgie, Maskenbild, Lichtgestaltung und Regie.

Darüber hinaus bietet die Bibliothek hochschulintern Zugriff auf kostenpflichtige Fachdatenbanken, Streaming-Diensten, Online-Büchern, -Noten und -Zeitschriften (darunter z.B. die Naxos Music Library mit über 100.000 CDs zum Hören per PC oder die Datenbanken Music Online der Alexander Street Press und Orchestral Music in Print). 

Das Medienangebot der Bibliothek ist im Online-Katalog (genannt „webOPAC“) sowie im Verbundkatalog der Bayerischen Bibliotheken Gateway Bayern erschlossen. Für das Auffinden  lizenzierter Datenbanken, Streaming-Angebote, eBooks und eJournals stehen zusätzlich das Datenbank-Infosystem (DBIS) und die Elektronische Zeitschriftenbibiothek (EZB) zur Verfügung. Zum elektronischen Publizieren und Archivieren der hochschuleigenen Digitalen Sammlung nutzt die Bibliothek den Multimediaserver des Bayerischen Bibliotheksverbundes. Musikhandschriften und Alte Drucke sind zum Teil "nur" oder "zusätzlich" im RISM-OPAC nachgewiesen.

Für denbild 051k künstlerischen Bereich der Hochschule bietet die Bibliothek den Servicebereich der „Ensembleversorgung“ zur Beschaffung von Mietmaterialien für Konzerte und Opernaufführungen der Hochschule sowie zur Versorgung der beteiligten Musiker und Künstler mit Stimmen, Partituren oder Klavierauszügen. 

Weitere Details zur Bestands- und Nutzungsinfrastruktur siehe die Benutzungsordnungen der Hochschulbibliothek oder unsere Serviceseiten.

Über ihren Versorgungsauftrag an der Hochschule  hinaus, ist die Bibliothek zusammen mit der Bayerischen Staatsbibliothek München (gem. Pflichtstückegesetz-PflStG) zuständige Archivbibliothek für Musikalien, die in Bayern verlegt werden.

Als Teilnehmer des Bayerischen Bibliothekverbundes (BVB), Mitglied des Deutschen Bibliotheksverbandes (DBV) und Mitglied der International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres, Ländergruppe Deutschland e.V. (IAML Deutschland) ist die Bibliothek weitreichend vernetzt in dem Bestreben, ihr Dienstleistungsangebot stetig anforderungsgerecht und zeitgemäß weiter zu entwickeln.

[Susanne Frintrop, zuletzt geändert: 7.9.2020]

 

Bibliographie der Bibliothek:
 

    • Elektronisches Publizieren von Konzertmitschnitten an der Hochschule für Musik und Theater München - Institutionelles Repositorium versus Community-Videoportale / Susanne Frintrop. - In Forum Musikbibliothek 36.2015, Heft 3, S. 7-15 https://journals.qucosa.de/fmb/issue/view/26
    • Handel, Stephan: Geheimschrift fürs Ohr : die Bibliothek der Musikhochschule verfügt über eine vielseitige Notensammlung - vom Blasmuik-Arrangement und der Neutöner-Symphonie bis zu Ralph Siegel. - In: Süddeutsche Zeitung 08./09. Juni u. 10. Juni 2013. (Außergewöhnliche Bibliotheken SZ-Serie ; Teil 15)
    • Auf der Suche nach dem großen Unbekannten - Neuigkeiten aus der Hochschulbibliothek / Susanne Frintrop. - Auftakt, München SS 2012, H. 16, S. 18 - 19
    • Was geschieht eigentlich ... in der Bibliothek? / Dorothee Göbel. - In: Auftakt, München SS 2008, H 12. S. 12 - 15
    • Das "Gedächtnis" der Bibliothek: Der neue webOPAC / Susanne Frintrop. - In: Auftakt, München SS 2006, H. 10. S. 13
    • Die Bibliothek der Hochschule für Musik in München / Heinz Peter Trefz. - In: Bibliotheksforum Bayern 20 (1992) 2, S. 229 - 231



 


Bibliographie des Gebäudes:

  • Das Parteizentrum der NSDAP in München / Herausgegeben vom Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München, Grammbitter, Ulrike, Lauterbach, Iris. 2., überarb. Aufl. Deutscher Kunstverlag (DKV), 2015
  • Hitlers Architekten, Bd. 1: Paul Ludwig Troost (1878-1934) / Nüßlein, Timo, Böhlau-Verlag, Wien, 2012.
  • Arcisstraße 12: Palais Pringsheim - Führerbau - Amerika Haus - Hochschule für Musik und Theater / Alexander Krause.  München, Allitera-Verl., 2005
  • Bürokratie und Kult. Das Parteizentrum der NSDAP am Königsplatz in München / Lauterbach, Iris, Julian Rosenfeeldt und Piero Steinle (Hrsg.). Berlin, Deutscher Kunstverlag, 1995

 



Suchen & Finden

webOPAC Der webOPAC ist der Online-Katalog der Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater München. Er beantwortet die Frage, welche Werke in der Bibliothek physisch vorhanden oder von ihr digital zugänglich gemacht werden und ermöglicht die Selbstverwaltung eines persönlichen Bibliothekskontos.

Über die Sonderfunktion "Systematische Suche" eignet sich der webOPAC auch zum Stöbern nach Noten oder zur Suche nach Literatur zu einem bestimmten Thema.

Tipps zur Suche im webOPAC
Datenbankinfo-System (DBIS) Das Datenbank-Infosystem (DBIS) ist ein kooperativer Service von Bibliotheken zur Nutzung wissenschaftlicher Datenbanken. Es beantwortet die Frage, welche Datenbank von welcher Bibliothek lizenziert wird und einen freien Zugang für ihre Nutzerschaft ermöglicht.

Video-Tutorial zum DBIS
webPORTAL FiRM Das webPORTAL Fachinformations-Ressourcen Musik (FiRM) ergänzt das DBIS um Web-Ressourcen für die künstlerischen Fachbereiche (Einstieg siehe am linken Bildschirmrand).

Elektronisches Zeitschriftenbibliothek (EZB)
Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) ist ein kooperativer Service von Bibliotheken zur Nutzung elektronischer Zeitschriften. Es beantwortet die Frage, welche Online-Zeitschrift von welcher Bibliothek lizenziert wird und einen freien Zugang für ihre Nutzerschaft ermöglicht.

 

Fernzugriff auf lizenzpflichtige Angebote (EZproxy)

Der Zugriff auf die lizenzpflichtigen, elektronischen Ressourcen ist für Hochschulangehörige hochschulintern an den Computern der Hochschule ohne Authentifizierung möglich (Standorte: Acisstr., Luisenstr., Gasteig (Verwaltung))

Für den hochschulexternen Zugriff von Zuhause oder von unterwegs (inkl. Standort: Gasteig (Dozenten und Studenten)) aus, benötigen Sie ihre LRZ-Benutzerkennung oder ihre Domainkennung.

Vorgehensweise:

  • Klicken Sie auf:

Login EZproxy

  • Melden Sie sich mit Ihrer LRZ-Kennung oder Ihrer Verwaltungskennung an.
  • Wählen Sie im Login-Menü die gesuchte Datenbank aus.
  • Sie sind über den EZproxy mit der Datenbank verbunden, wenn die URL dieses Präfix enthält: https://ezproxy.hmtm.de/login?url=
  • Vergessen Sie nicht, sich am Ende Ihrer Session aus dem EZproxy wieder auszuloggen. Klicken Sie dafür hier:

    Logout EZproxy

 

 

 

Die Rubriken Fachgebiete und Genres bieten formal sehr unterschiedliche Online-Ressourcen.

In dieser Rubrik bieten wir Tutorials für die Suche im Internet, in Datenbanken und Katalogen sowie für weitere Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens wie z.B. für die Anwendung von Literaturverwaltungssoftware.

In der Rubrik "Lexika & Faktendatenbanken" finden Sie eine Zusammenstellung von Datenbanken für die sehr punktuelle Suche z.B. nach Lebensdaten von Musikschaffenden in Enzyklopädien und biographischen Datenbanken oder Adressdaten zu Institutionen des Musiklebens u.ä.

Diese Rubrik eignet sich für die Suche nach Literaturnachweisen in fachspezifischen, bibliographischen Datenbanken und führt über Volltext-Datenbanken zu den digitalisierten Online-Publikationen selbst.

In der Rubrik "Musikfachgeschäfte" haben wir für Sie Kontaktdaten zum Münchner Musikfachhandel sowie zum internationalen Buch-, Tonträger- und Musikalienhandel zusammengestellt.

Hier können Sie feststellen, ob z.B. Noten für Ihr Instrument käuflich im Handel sind. Oft bieten die Online-Datenbanken auch ergänzende Möglichkeiten für die Suche nach Noten in bestimmten Besetzungen ähnlich zur Systematischen Suche im webOPAC.

Leihmateriale
(i.e. "Mietmateriale"), d.h. nicht käufliche Noten für Orchester oder Partituren von Neuer Musik finden Sie nicht hier, sondern in unserer Rubrik "Bibliographien/Digitalisate" -> Aufführungsmaterial

Online-Noten oder eBooks finden Sie in unserer Rubrik "Bibliographien/Digitalisate", dort z.B. eSheetMusic